Blockveranstaltung: Informationssysteme in mobilen und drahtlosen Umgebungen (ISMOD-V)

Blockveranstaltung vor Semesterbeginn (+ 2 Termine im Semester nach Vereinbarung). Anmeldung bis zum zweiten Veranstaltungstag möglich! Umfang: 3V + 1Ü (6 ECTS)  Ein immer größerer Anteil von Rechnern wird mobil genutzt. Die verwendeten Endgeräte reichen dabei von Laptops über PDAs und Handys bin hin zu eingebetteten Systemen. Die Kommunikation erfolgt in der Regel drahtlos.  …

Read More...

Dienstorientiertes Rechnen (SOC-V)

Dienstorientiertes Rechnen wird weithin als DAS zukünftige Paradigma zur Realisierung komplexer Softwaresysteme gesehen. Schon heute kommt es in fast allen Firmen zum Einsatz. In dieser Vorlesung lernen Sie die Grundlagen dienstorientierten Rechnens kennen und erhalten Einblick in die auf diesem Gebiet relevanten Standards, wie etwa  Web Services, WSDL, UDDI, SOAP, WSBPEL etc. Daneben betrachten wir,…

Read More...

Dienstorientiertes Rechnen in der Praxis (SOC-P)

Entwurf, Implementierung und Betrieb dienstorientierter Anwendungen. Standards im Bereich SOC: Portlets und Portale, Web Services, WSDL, UDDI, SOAP, Servicekomposition, WS-BPEL,... Ziele: Praktische Erfahrung in dienstorientierter Programmierung und der Durchführung eines Programmierprojektes. Einschreibung und Materialien auf der SNEP-Seite. Vorbesprechung am 27.10.2009! Neu: Die Veranstaltung findet dieses Semester erstmalig in Kooperation mit der Software AG statt. Dabei…

Read More...

Grundlagen der Modellierung und Programmierung

Die Vorlesung ist die einführende Informatikveranstaltung für Studierende des B.Sc. Informatik sowie des B.Sc. Angewandte Informatik. Hier werden Grundlagen der Informatik insbesondere im Bereich der Modellierung und Programmierung vermittelt. Es erfolgt zunächst eine Einführung in Grundlagen der Informationsverarbeitung und eine erste Betrachtung des Algorithmusbegriffes. Aufbauend auf diesen Ausführungen werden Methoden zur Modellierung von Algorithmen (wie…

Read More...

Semantische Dienstbeschreibungen

Diese Vorlesung ist interessant für jeden, der sich für Ontologien, Semantic Web und/oder dienstorientiertes Rechnen interessiert. Wir werden am Beispiel von semantischen Dienstbeschreibungen betrachten, was Ontologien sind, wie man mit ihnen umgeht und wofür sie eingesetzt werden. Die Themen im Einzelnen: Einführung in Dienstorientierung und semantische Webdienste Einführung in Ontologien Erstellung und Nutzung von Ontologien…

Read More...

Seminar Smart Environments

Der Begriff Smart Environments bezeichnet Umgebungen, in denen Alltagsgegenstände mit kleinen Computern, Sensoren und Displays ausgestattet und vernetzt werden. Ermöglicht wird dies durch die Verfügbarkeit immer kleiner und günstiger werdender Rechner und die flächendeckende Verfügbarkeit drahtloser Kommunikation. Solche "intelligenten" Geräte wirken dann selbständig auf geeignete Weise zusammen, um dem Menschen das alltägliche Leben zu erleichtern.…

Read More...

Transaktionsverwaltung

In dieser Vorlesung werden die wesentlichen Mechanismen zur Transaktionsverwaltung behandelt. Die Vorlesung ist in fünf große Teile gegliedert: Vorspann: In diesem einführenden Teil wird zunächst die Notwendigkeit einer Transaktionsverwaltung ausführlich motiviert. Anschließend werden einige Grundlagen wiederholt und grundlegende Begriffe eingeführt. Isolation: Transaktionen sollen so ablaufen, als würden sie alleine auf die Datenbasis zugreifen, d.h. isoliert…

Read More...