FUSION
FUnctionality Sharing In Open eNvironments
Heinz Nixdorf Chair for Distributed Information Systems
 
 
Title: Vorlesung Informationszugriff
Starts on: 2005-04-12
Ends on:
Time and Location: Mittwoch, 12:00 - 14:00 Uhr (CZ 3, SR 122, Vorlesung und Übung)
Praktikum nach Ankündigung

Description

Die Veranstaltung “Informationszugriff jederzeit und überall” bietet Studierenden die Möglichkeit, ein noch junges und stetig an Bedeutung gewinnendes Gebiet der Datenbanktechnologie kennen zu lernen: Mobile Datenbanken. In einer zunehmend vernetzten Welt erfolgt der Zugriff auf Datenbanksysteme und die Verwaltung von Daten nicht mehr nur auf stationären Rechnern, sondern auch auf mobilen Geräten wie PDAs, PocketPCs oder aber auch Laptops.

Die Veranstaltung gliedert sich in drei Teile: in Vorlesung und Übung werden die theoretischen Grundlagen vermittelt, die als Einstieg notwendig sind.

Wesentlich ist jedoch das Praktikum. Hier werden anhand von Programmieraufgaben und mobiler Hardware einerseits die speziellen Probleme analysiert, die bei einer mobilen Nutzung von Datenbanken auftreten, und andererseits lassen sich Erfahrungen beim praktischen Einsatz von Datenbankapplikationen auf mobilen Geräten gewinnen.

Die Teilnehmerzahl im Praktikum ist auf 12 begrenzt. Ein Besuch von Vorlesung und Übung ohne gleichzeitigen Besuch des Praktikums ist wenig sinnvoll.

Das Praktikum wird in Kooperation mit dem Praktikum “Mobile Datenbanken” an der Universität Karlsruhe durchgeführt. In der ersten Semesterhälfte wird in Karlsruhe und Jena unabhängig voneinander durchgeführt. In der zweiten Semesterhälfte wird dann eine umfangreichere Projektaufgabe (genauer: die Entwicklung eines mobilen Spiels) von jeweils gemischten Teams bearbeitet. Damit das funktioniert, gibt es eine gemeinsame Kick-Off-Veranstaltung in Karlsruhe. Diese findet vom 02. – 04. Juni statt. Die Teilnahme ist verpflichtend – und sicher sehr interessant: Der erste Tag der Veranstaltung ist einem Besuch bei der Lufthansa Systems gewidmet. Dort werden wir sehen, wie mobile Datenhaltung in der Praxis aussieht. An den beiden folgenden Tagen müssen Sie dann selber arbeiten. Hier soll das zu entwickelnde System entworfen und die Aufgaben in den Teams verteilt werden.