FUSION
FUnctionality Sharing In Open eNvironments
Heinz Nixdorf Chair for Distributed Information Systems
 

Testverfahren für Jenkins-Jobs

Title: Testverfahren für Jenkins-Jobs
Author(s): Nicole Stender
Supervisor(s): Birgitta König-Ries, Sirko Schindler
Thesis Type: Masterthesis
Publication Place: Jena
Date: 2016-12-15
Abstract: Die Arbeit entwickelt auf Basis der Pipeline-DSL ein Testverfahren fur Jenkins-Jobs. Die Pipeline-DSL des Pipeline-Plugins beschreibt die Job-Konfiguration der JenkinsPlattform. Fur das Testen der Jobabläufe wird das modellbasierte Testen eingesetzt. Für die Modellierung der Jenkins-Jobs wird ein komponentenbasierter Ansatz verwendet, der einzelne Bestandteile eines Jobs repräsentiert. Dadurch können einmal modellierte und getestete Funktionalitäten in weiteren Jobs wiederverwendet werden, sodass Redundanz verringert werden kann. Das Testverfahren ermöglicht auf der Grundlage von modularisierten Pipeline-Skripten ein Offline-Testen der Jenkins-Jobs anhand gerichteter Graphen. Zur Implementierung des Verfahrens werden die Werkzeuge ModelJUnit und Graphwalker eingesetzt. Die Testerstellung erfolgt automatisiert anhand einer Pfadgenerierung durch das Modell.