Prof. Dr. Christian Geis und Dr. Holger Haselmann (r.) vom Uniklinikum Jena konnten mit einem deutsch-spanischen Wissenschaftlerteam die Mechanismen der AMPA-Rezeptor-Autoimmunenzephalitis aufklären. (Foto: Uta von der Gönna/UKJ)

Ein deutsch-spanisches Wissenschaftlerteam um den Jenaer Neurologen Christian Geis konnte wesentliche molekulare Mechanismen der Autoimmun-Hirnentzündung durch Antikörper gegen den AMPA-Rezeptor, einen Rezeptor für Neurotransmitter im zentralen Nervensystem, aufklären. In ihrem im Fachjournal Neuron veröffentlichten Artikel beschreiben die Autoren, wie Antikörper gegen eine Untereinheit des Rezeptors die Impulsübertragung zwischen den Nervenzellen stört und damit Lern- und Gedächtnisprozesse beeinträchtigt. Das ermöglicht die ursächliche Erklärung der Krankheitssymptome.

https://www.uniklinikum-jena.de/Uniklinikum%20Jena/Aktuelles/Pressemitteilungen/Why%20brain%20is%20on%20fire-pos-2.html

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0896627318306469?via%3Dihub